Katzenhöhlen von SCHLITZOHR

Katzen verschlafen knapp zwei Drittel des Tages. Ein gemütliches und ruhiges Plätzchen für deine Samtpfote ist daher Pflicht. Besonders gut eignet sich eine Katzenhöhle, denn sie spendet Wärme und dämmt Lärm, so dass deine Katze sich wohl und geborgen fühlt.

Katzenhöhlen

Die Katzenhöhle - Perfekt zum Verstecken

Katzenbett - Schlitzohr EtikettKatzen brauchen täglich bis zu 16 Stunden Schlaf, um sich von ihrem aufregenden Katzendasein zu erholen und um zu neuen Kräften zu finden. Der Schlaf der Katze sollte möglichst ungestört, tiefenentspannt und von einem großen Gefühl der Sicherheit geprägt sein.

Besonders ängstliche, nervöse, aber auch sehr ruhebedürftige Tiere profitieren ungemein von der Sicherheit bietenden Umgebung einer Katzenhöhle.

Was sind Katzenhöhlen?

KatzenhöhleKatzenhöhlen zählen zu den Katzenschlafplätzen. Im Gegensatz zu offenen Betten, sind sie geschlossen. Ausschließlich ein mehr oder weniger großes Loch verbindet das Höhleninnere mit der Außenwelt. Dadurch bietet eine Katzenhöhle deiner Samtpfote größtmögliche Behaglichkeit durch ein großes Sicherheitsempfinden. Auch kälteempfindliche Katzen profitieren im Besonderen von einer Katzenhöhle, da diese gut vor Kälte und Zugluft schützt.

 

Katzenhöhle waschbarIst ein Katzenkorb eine Katzenhöhle?

Katzenkörbe können auch zu den Katzenhöhlen gezählt werden. Häufig ist ihr Eingang jedoch größer, und die Liegefläche wird nicht als so isoliert empfunden aufgrund des luftdurchlässigen Flechtmaterials eines Katzenkorbes. Katzenkörbe sind dadurch die ideale Zwischenlösung zwischen einem offenen Katzenbett und einem komplett geschlossenen System. Besonders im Sommer sind Katzenkörbe aufgrund ihrer guten Luftzirkulation ein beliebter Liegeplatz.

 

Katzenhöhlen für den Kratzbaum

Besonders große und umfangreiche Kratzbäume sind nicht selten mit einer schicken Katzenhöhle ausgestattet. Diese bildet häufig den Boden des Kratzbaumes, aber auch die bei Katzen besonders beliebten Deckenhöhlen sind anzutreffen. Katzenhöhlen, welche in der Krone des Kratzbaumes angebracht sind, sind bei Katzen besonders beliebt.

 

Katzenhöhle verschiedene FormenVerschiedene Formen

Katzenhöhlen werden in den verschiedensten Formen, Farben und Materialien angeboten. Vom einfachen Flechtkorb, über einen selbstgebastelten Karton, eine runde Filzhöhle oder eine ausgepolsterte Holzhöhle, sind viele verschiedene Höhlenarten möglich. Dabei gibt es kreisrunde Formen, in welche sich die Katze gemütlich einkuscheln kann, und längliche Formen für Stubentiger, die sich gerne strecken möchten.

 

2 in 1 Lösungen - Katzenbett und Höhle in einem

Manche Katzenhöhlen lassen sich mit nur einem Handgriff zu einem einfachen Bettchen umfunktionieren. Dazu wird die Decke der Höhle meist einfach nach unten gedrückt und schon erhält man ein offenes Bett. Besonders ruhebedürftige Stubentiger freuen sich über ein Katzenbett, welches gleichzeitig wie eine Höhle aufgebaut werden kann. Die 2 in 1 Lösung bietet Katzen nicht nur eine Rundum-Überdachung, sondern auch ein herrlich bequemes Liegegefühl.

 

Katzenhöhle gibt SicherheitDas Gefühl von Sicherheit ist allen Höhlen gemein

Katzenhöhlen bieten ein enormes Gefühl von Sicherheit und Ruhe, verbunden mit Schutz vor Kälte und Zugluft. Daher wäre es optimal, mindestens eine Katzenhöhle unter mehreren Schlafplätzen im Wohnraum anzubieten, ganz gleich, welchen Charakter deine Katze haben mag. Am sichersten fühlen sich Katzen in einer Höhle, welche erhöht platziert ist. Etwa eine Höhle in der Krone eines Kratzbaumes.

Katzenhöhle kaufen - worauf achten?

Die Katzenhöhle reinigen

Die Katzenhöhle sollte einmal die Woche und immer bei Bedarf gereinigt werden. Im Idealfall ist die Katzenhöhle waschbar bzw. der Bezug abnehmbar. Zumindest aber die Liegefläche der Höhle sollte herausnehmbar und waschbar sein. Die Außenflächen können abgesaugt und mit einem feuchten Lappen abgewischt werden. Bitte verwende keine scharfen Putzmittel, da diese sehr unangenehm in der empfindlichen Katzennase beißen.

Kratzfestes Material

Besonders senkrecht stehende Katzenhöhlen werden gerne bekratzt. Aber auch Katzenkörbe aus Korbmaterial sind vor den scharfen Krallen kaum sicher. Daher sollten Katzenhöhlen unbedingt kratzfest, stabil und qualitativ hochwertig gearbeitet sein.

Je mehr Materialien sich lösen, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass sie an den Krallen hängenbleiben, und die Katze sie verschluckt.

Katzenhöhle Katzenkrallen

⚠️ Die Katzenhöhle wird stark beansprucht. Ungünstige Materialen haben Katzenkrallen oft nichts entgegen zu setzen und machen die Katzenhöhle schnell unansehnlich.

Katzenhöhle rutschfester BodenRutschfester Boden

Katzenhöhlen sind durch ihre schmalen Löcher abenteuerlich zu begehen. Viele Katzen spielen gerne um die Höhle herum und flitzen im Affentempo ins Loch hinein und wieder hinaus. Dabei sollte die Katzenhöhle jedoch weder umfallen, noch durch den Raum geschleift werden können. Achte demnach auf eine stabile und rutschfeste Unterseite der Katzenhöhle.

 

Auf die Wandstärke kommt es an

Je dicker die Wände, desto ruhiger ist es in der Höhle. Dies gilt sowohl für die Lautstärke von außen, als auch für den Lichteinfall, die Wärmespeicherkraft und den Schutz vor Kälte und Zugluft. Achte auf besonders gute Qualität. Billighöhlen weisen meist eine sehr dünne Wandstärke auf.

 

Katzenhöhle KissenKissen oder Wendekissen dabei?

Um die Katzenhöhle sauber zu halten, sollte die Liegefläche mit einem Kissen ausgelegt sein. Einige Katzenhöhlen bringen ein solches mit, andere nicht. Solltest du dich für eine Katzenhöhle ohne integriertes Kissen entschieden haben, so kannst du ein solches ganz einfach extern dazu kaufen.

 

Katzenhöhle QualitätQualität hat ihren Preis

Lieber einmal etwas Gutes kaufen, als dreimal etwas Billiges. Qualität ist das A und O, wenn es um den Kauf einer Katzenhöhle geht. Billigmodelle sind oft instabil, verlieren schnell ihre Form, kippen leicht und verlieren an Material. Investiere einmal in eine gute Höhle, und du und deine Katze werden viele Jahre Spaß daran haben.

Der perfekte Standort für die Katzenhöhle

Katzenhöhle erhöhtKatzen lieben erhöhte Liegeplätze

Je höher der Liegeplatz, desto wohler fühlt sich deine Katze. Katzenhöhlen, welche erhöht platziert werden, sind deutlich beliebter. Ideal geeignet ist dafür ein Kratzbaum, welcher seine Katzenhöhle oben in der Krone trägt. Externe Katzenhöhlen und Katzenkörbe können auf der Couch oder auf einem Regal platziert werden.

 

Die Katzenhöhle sollte leicht zugänglich sein

Platziere die Katzenhöhle so, dass deine Katze stets leichten Zugang zu dieser hat. Je übersichtlicher die Umgebung, desto sicherer fühlt sich deine Katze. Einige Katzen tendieren dazu,  die Höhle nicht nur zum Schlafen, sondern auch zum Spielen zu nutzen und rennen wie ein Flitzebogen rein und wieder raus. Zu viele Gegenstände, welche unmittelbar um die Höhle herumstehen, könnten für ein erhöhtes Unfallrisiko sorgen.

 

Standort KatzenhöhleWo sollte die Katzenhöhle stehen?

Im Idealfall bietet dein Wohnraum so viel Platz, dass du in jedem Zimmer mindestens einen Schlafplatz für die Katze aufstellen kannst. Zum Beispiel eine Hängematte an der Heizung, ein Katzenbett neben dem Sofa, eine Katzenhöhle auf dem Kratzbaum und eine Katzendecke am Fensterbrett. So kann deine Katze immer den für sie gerade richtigen Platz aufsuchen.

Hier sollte die Katzenhöhle nicht platziert werden

Zugluft, strenge Gerüche, Durchgangsverkehr, Hitze  oder eine große Lautstärke sind nichts für müde Katzengemüter. Platziere die Katzenhöhle dort, wo die Katze zur Ruhe kommen kann. Wo die Katzenhöhle auch nicht stehen sollte, ist direkt in der Sonne. Erstens hat die Katze innerhalb der Höhle keinen Vorteil von einem Platz an der Sonne, und zweitens könnte sich die Höhle sehr stark aufheizen und bei der Katze für Kreislaufprobleme sorgen.

Welcher Typ ist deine Katze?

Beim Kauf einer Katzenhöhle kannst du dich an den bisherigen Lieblingsplätzen deiner Katze orientieren. Überlege, was deine Katze mag und was nicht. Wenn du die folgenden Abschnitte beantworten kannst, wirst du sicher den passenden Schlafplatz für deinen Stubentiger finden.

Die Katzenhöhle muss in erster Linie deiner Katze gefallen

Die schönste Designer-Katzenhöhle nutzt nichts, wenn deine Katze lieber in einem einfachen Pappkarton sitzt. Beobachte deine Miezekatze ein wenig und finde heraus, ob sie es lieber eng und kuschelig oder weitläufig und stabil mag. Suche die Katzenhöhle nach den Bedürfnissen deines anspruchsvollen Salonlöwen aus.

Kennst du die aktuellen Lieblingsplätze deiner Katze?

Wo schläft deine Katze aktuell am liebsten? Beobachte sie ein wenig, und platziere die Katzenhöhle dann an ihrem favorisierten Ort. Die Krönung für die meisten Katzen ist eine tolle Katzenhöhle hoch oben in der Krone des Kratzbaumes.

Die Katzenhöhle am Fuße des Kratzbaumes wird hingegen seltener aufgesucht. Auch Einzelhöhlen und Katzenkörbe werden besser angenommen, wenn sie leicht erhöht stehen. Zum Beispiel auf dem Sofa oder auf einem Regal.

Harter oder weicher Untergrund?

Mag deine Katze lieber harten oder kuschelweichen Untergrund? Suche das Inlett der Katzenhöhle entsprechend aus. Manche Katzen bevorzugen eine sehr stabile und eher harte Unterlage, welche eher die Konsistenz einer harten Matratze aufweist.

Andere wiederum finden nichts gemütlicher, als in ein samtweiches, sehr nachgiebiges Kissen einzusinken. Was gefällt deinem Stubentiger am besten?

Welche Oberflächen bevorzugt deine Katze?

Samt und Seide oder kalte Fliesen bevorzugt? Suche das Obermaterial nach den Wünschen deiner Katze aus. Achte aber darauf, dass das Material hochwertig gearbeitet ist.

Dies gilt besonders für sehr weiche und hochflorige Textilien, an welchen die Katze mit ihren Krallen leichter hängenbleiben kann. Je stabiler das Material gearbeitet ist, desto weniger Fäden können gezogen werden.

Rollt deine Katze sich gerne ein oder macht sie sich lieber lang?

Wenn deine Katze sich am liebsten eng zusammenrollt, dann passen kleinere runde Katzenhöhlen und Körbe am besten zu ihr. Streckt sie sich lieber lang aus, so muss auch die Höhle dies ermöglichen.

Achte darauf, dass mindestens ein Schlafplatz im Wohnraum in seiner Größe so ausgelegt ist, dass die Katze sich dort bequem strecken kann. Dies ist wichtig für einen gesunden Rücken.

Besonders an warmen Tagen bevorzugen Katzen es, langgestreckt zu liegen, um möglichst wenig Wärme zu speichern.

Hat deine Katze gerne ihre Ruhe?

Katzenhöhlen sind perfekt für ruhesuchende Samtpfoten geeignet. Achte auf eine dicke Wandstärke und auf einen ruhigen Standort der Katzenhöhle. Je dicker die Wände der Höhle, desto besser isolieren sie vor Kälte, Licht und Außengeräuschen.

Je qualitativ hochwertiger die Höhle ist, desto stabiler und dicker sind die Wände in der Regel gearbeitet. Eine Billighöhle hat dagegen meist sehr dünne Wände.

Vierbeiner an die neue Katzenhöhle gewöhnen

Deine Katze benutzt die Katzenhöhle nicht? Es bedeutet nicht zwingend, dass deine Samtpfote keine Katzenhöhlen mag! Hier findest du ein paar Tipps und Tricks, die helfen können, dass deine Katze die Katzenhöhle doch noch annimmt. Hab Geduld, denn manche Katzen gewöhnen sich nur langsam an neue Schlafplätze.

 

Katzenhöhle langsam an die Katze gewöhnenZwinge deiner Katze die neue Katzenhöhle nicht auf

Besonders Katzenhöhlen, die nicht direkt einsehbar sind, verlangen der Katze vor der ersten Inspektion etwas Mut ab. Zwinge deine Katze nie, in die Höhle reinzugehen, sondern gib ihr viel Zeit zum Erkunden. Zwang bewirkt unmittelbar das Gegenteil von dem, was du erreichen möchtest. Die Angst vor dem unbekannten Objekt wird größer. Mache die Höhle lieber spielerisch oder mit Leckerlis interessant, aber immer auf freiwilliger Basis.

 

Katzenhöhle spielerisch integrieren

Die Katzenhöhle eignet sich perfekt dazu, den Jagdtrieb des Tieres zu wecken, indem das Lieblingsspielzeug hineingeworfen wird. Du kennst es sicher: Immer dann, wenn das Mäuschen hinter der Tür oder unter dem Teppich verschwindet, wird die Katze zum wilden Löwen, da der Jagdtrieb bei einer sich versteckenden Beute erst so richtig Fahrt aufnimmt. Dies kannst du bei einer nur wenig einsehbaren Höhle perfekt nutzen. Ein Leckerchen, welches im dunklen Loch verschwindet, wirkt für die Miezekatze unwiderstehlich.

 

Katze mit Clickertraining an Katzenhöhle gewöhnen

Mit Clickertraining zum neuen Lieblingsplatz

Traut dein Stubentiger sich nicht, in die Höhle reinzugehen? Mit einem richtig aufgebauten Clickertraining sind diese Ängste schnell verschwunden. Doch Clickern will gelernt sein. Kaufe dir ein gutes Buch zum Thema, oder frage einen Clickerexperten um Rat. Wenn du es richtig machst und deiner Katze begreiflich machen kannst, was du von ihr erwartest, können Ängste und Unsicherheiten auf einfachste Weise sehr effektiv abtrainiert werden.

 

Wie die Lieblingsdecke oder das Lieblingsspielzeug das Annehmen der Katzenhöhle erleichtern

Eine neue Katzenhöhle riecht erst einmal wie ein Fremdling für die Katze. Alles was fremd riecht, wird in der Regel argwöhnisch beäugt. Besonders dann, wenn die Katze dort hineinkriechen muss und von außen nicht unmittelbar alles einsehen kann. Erleichtere die Akzeptanz, indem du ein bereits gebrauchtes Utensil in die Höhle legst, zum Beispiel das Lieblingskissen deiner Katze. Was das Lieblingskissen sich traut, traut sich kurz darauf ganz bestimmt auch dein mutiger Stubentiger.

 

Mach die Katzenhöhle richtig gemütlich

Je gemütlicher du die Höhle ausstaffierst, desto lieber wird die Katze dort schlafen. Je nach Bedürfnis deiner Katze können das verschiedenste Kreationen sein. Manche Katzen finden die Höhle attraktiver, wenn sie richtig weich und flauschig ausgepolstert ist. Andere wiederum bevorzugen es, auf einem härteren und stabileren Untergrund zu schlafen und betreten die Höhle erst, wenn alle Kuscheldecken entfernt worden sind. Probiere einfach aus, was deine Katze am liebsten mag.

 

Katze mit Leckerlie an Katzenhöhle gewöhnenWie Leckerchen die Katzenhöhle attraktiv machen können

Mache die Höhle spannender, indem du die leckersten Leckerchen hineinwirfst und die Katze danach suchen lässt. Wähle dafür am besten Leckerchen aus, welche einen geringen Fettanteil beinhalten. Fettige Leckerchen können schnell unschöne Flecken hinterlassen, die schwer zu entfernen sind. Füttere die Leckerlis in den ersten Tagen ausschließlich um die Katzenhöhle herum.

Video: So gewöhnst du deine Katze an die neue Katzenhöhle!

Gefällt dir das Video? Hier kannst du uns jetzt kostenlos auf YouTube abonnieren.

Katzenhöhle kaufen bei SCHLITZOHR!
SCHLITZOHR  Logo

Von Katzenfans für Katzenfans, das ist das Motto von SCHLITZOHR! All unsere Produkte wurden von leidenschaftlichen Katzenbesitzern entwickelt und von den eigenen Katzen auf Herz und Nieren getestet. Verlasse dich darauf, dass unsere Produkte perfekt auf die Bedürfnisse von Katzen zugeschnitten sind.

Wir bieten dir einen kostenlosen und schnellen Versand innerhalb Deutschlands und Österreichs an. Dir stehen zudem mehrere Zahlungsoptionen zur Verfügung. Unter anderem arbeiten wir mit Klarna zusammen. Bei uns kannst du deine Katzenhöhle auf Rechnung kaufen.