neue Seite

Katze rennt wie verrückt durch die Wohnung?!

Hilfe, der Stubentiger spinnt. Oder doch nicht? Das steckt dahinter, wenn die Katze wie verrückt durch die Wohnung rennt.

Katze rennt wie verrückt durch die Wohnung

Katze rennt wie verrückt durch die Wohnung?!

Hilfe, der Stubentiger spinnt. Oder doch nicht? Das steckt dahinter, wenn die Katze wie verrückt durch die Wohnung rennt.

Gefällt dir? Teile es mit deinen Freunden!


Alles ganz normal?

Deine Katze rennt wie verrückt durch die Wohnung und putzt sich hektisch. Und im nächsten Moment gurrt sie und rennt weg! Ist das normal? Ja! Dein Stubentiger ist nicht etwa verrückt geworden, sondern freut sich seines Lebens. Freu dich mit ihm!

Katze guckt verrückt während ihrer 5 Minuten

Wenn die Katze ihre berühmten "5 Minuten" hat, kann sie schon mal einen ziemlich lustigen Blick aufsetzen.

Daran erkennst du die „5 Minuten“ deiner Katze

Fast möchte man glauben, es sei ein Geist im Haus. Und nur der tierische Mitbewohner kann ihn sehen. Auf jeden Fall sieht es schon sehr witzig aus, wenn Katzen ihre fünf Minuten haben.

Verhalten der Katze während ihrer fünf Minuten:

  • Katze rennt wie verrückt durch die Wohnung
  • Katze verfolgt etwas
  • Katze lauert auf imaginäre Beute
  • Katze greift die Luft an
  • Katze erstarrt plötzlich
  • Katze ergreift die Flucht
  • Katze miaut
  • Katze gurrt und rennt weg
  • Katze putzt sich hektisch und rennt weg
  • Katze hat die Augen weit aufgerissen
  • Katze hat die Ohren angelegt

Warum drehen Katzen manchmal durch?

Schuld, wenn Katzen manchmal durchdrehen, sind weder übernatürliche Talente noch eine Beeinträchtigung ihrer geistigen Gesundheit. Ganz im Gegenteil. Das Verhalten, das Katzen während ihrer fünf Minuten an den Tag legen, ist sogar gesund. Es handelt sich dabei um eine sogenannte Ersatzhandlung. Der Begriff stammt aus der Psychoanalyse und bezeichnet eine Handlung, die anstelle einer eigentlich angestrebten, aber nicht umsetzbaren Handlung ausgeführt wird. Im Falle der Katze ist dies das Ausleben der natürlichen Triebe rund um die Jagd.

Erfahre mehr über Katzen!

Trage dich für unseren Newsletter ein und erhalte viele Vorteile!

  • die neusten Blogbeiträge direkt in dein E-Mail Postfach
  • 10% Rabatt auf deine erste Bestellung
  • erhalte Sonderangebote und Gutscheincodes
  • kostenlos & jederzeit kündbar

Zu viel überschüssige Energie

Anders gesagt: Deine Katze hat überschüssige Energie, und die muss sie rauslassen. Das ist der Hauptgrund für das seltsame Verhalten, das plötzlich einsetzt und genauso plötzlich wieder verschwindet. Die Katze schafft sich ein Ventil für ihre überschüssige Energie. Da Katzen als kleine Lauerjäger im Verhältnis zum Menschen viel mehr Energie verbrauchen, reichen bereits wenige Minuten, um extrem viel Energie zu "entladen". Kein Wunder also, dass sich der Stubentiger nach dem lustigen Anfall ganz ruhig auf die Couch oder ins Katzenbett verzieht und sich verhält, als wäre nichts gewesen.

Ausverkauft

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Kostenloser Versand in DE

Ausverkauft

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Kostenloser Versand in DE

Ausverkauft

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Kostenloser Versand in DE

Katze lauert in einer Box

Lauern, springen, draufstürzen und dann wie wild durch die Wohnung rennen - dieses Verhalten hat wohl jeder Katzenhalter schon mehrfach bei seinem Stubentiger beobachtet.

Wohnungskatzen haben besonders oft ihre aufgedrehten Minuten

Alle Katzen schlafen gern und viel. Bis zu zwei Drittel des Tages kommen da schon mal zusammen. Das ist auch gut so. Denn in freier Natur müssen sich die Fellnasen ihr Futter erjagen, und dafür brauchen sie die angesparte Energie. Bei Katzen, die einen Menschen adoptiert haben, sieht das anders aus. Das Futter wird mehrmals täglich frisch serviert. Wohin aber mit der angestauten Energie? Freigänger haben es da ziemlich leicht. Beim Streifzug durch den Garten lässt sich diese artgerecht beim Lauern, Verfolgen und Erjagen von Mäusen und Vögeln oder im Revierkampf mit Nachbars Katze abbauen.

Reinen Wohnungskatzen fehlt diese Möglichkeit. Was also kann man tun? Da gibt es nur eine Antwort: Spielen! Jeden Tag, am besten mehrmals. Wenn dir dafür die Zeit fehlt, dann plane zumindest eine wilde Spieleinheit nach Feierabend ein. Und für die Zeit bis dahin, stellst du deiner Katze ein paar Spielzeuge zur Verfügung, mit denen sie sich selbst beschäftigen kann.

Wohnungskatze

Wohnungskatzen entladen ihre überschüssige Energie besonders häufig in Form ihrer "5 Minuten".

Andere Gründe weshalb Katze wie verrückt durch die Wohnung rennt

Für gewöhnlich besteht also absolut kein Grund zur Sorge, wenn der Stubentiger seine fünf Minuten hat. Die Katze rennt wie verrückt durch die Wohnung, weil sie überschüssige Energie verbrennt. Das ist ein natürlicher und gesunder Mechanismus, bei dem sie außerdem auch noch Spaß zu haben scheint.

In seltenen Fällen kann aber auch etwas anderes hinter dem Bewegungsdrang stehen. Hat sich die neugierige Katze an der heißen Herdplatte verbrannt oder leidet sie durch eine Krankheit akute Schmerzen, kann es ebenfalls vorkommen, dass sie ganz außer sich umherrennt. Auch Stress bricht sich auf diese Weise einen Weg nach draußen. Manchmal stecken Rivalitäten zwischen tierischen Mitbewohnern dahinter oder ein einschneidendes Ereignis wie ein Umzug oder die Ankunft eines Babys in der Familie. Gelegentlich übertragen sich auch Emotionen vom Menschen auf die feinfühligen Katzen. Dann treibt die Unruhe sie um.

Katze vor einer Transportbox

Ein Umzug ist für jede Katze stressig. Stress kann sich durch merkwürdiges und untypisches Verhalten äußern, welches auch häufig mit den bekannten "5 Minuten" verwechselt werden kann.

In anderen Fällen wiederum feiert die Katze mit einer Art Siegeszug den erfolgreichen Gang zur Toilette. Wenn deine Fellnase das nicht gewohnheitsmäßig macht, solltest du dann einen Blick aufs Geschäft werfen, möglicherweise leidet sie an Verstopfung und freut sich über die lang ersehnte Erleichterung.

Eine andere Sache ist es, wenn Katzen auf einen imaginären Reiz zu reagieren scheinen. Wir alle kennen die niedlichen Videos von Katzen, die einen Punkt im leeren Raum fixieren, mit der Pfote in diese Richtung tasten, miauen und gurren. So unheimlich das anmutet: In der Regel haben diese Bilder eine ganz natürliche Erklärung. Einige Töne und Frequenzen können wir Menschen zum Beispiel gar nicht hören, für die Katze aber sind sie sehr real. In all diesen Fällen wirst du wahrscheinlich einen Unterschied zu den üblichen fünf Minuten feststellen. Das Gurren und Miauen hört sich gepresster an, ganz allgemein merkt man dem Tier die Anspannung an. Nach Spaß sieht es in der Regel jedenfalls nicht aus.

Katze aufgedreht - was tun?

Wenn deine Katze wie verrückt durch die Wohnung rennt, brauchst du also nicht viel zu tun. Solange ihr das aufgedrehte Verhalten anscheinend Spaß macht, ist alles in Ordnung. Damit die Fellnase ihre überschüssige Energie nicht alleine verbrennen muss, solltest du aber in Zukunft die Spieleinheiten ausweiten und dich ausgiebig mit deiner Katze beschäftigen. Damit sie sich selbst beschäftigen kann, sollten genügend Spielzeuge und ausreichende Klettermöglichkeiten zur Verfügung stehen. Hat sie dann immer noch ihre fünf Minuten, freu dich einfach an dem lustigen Anblick. Oder versuche, gleich in das Spiel einzusteigen.

SCHLITZOHR-Shop

Schaue in unserem Shop vorbei und entdecke viele tolle Artikel zum Thema Katze!


WEITERE INTERESSANTE BEITRÄGE:

Beschäftigung

Katze beschäftigen - sinnvolle Ideen zur Beschäftigung & Tipps

Erfahre, wie man Katzen sinnvoll beschäftigt und welche Tricks es gibt.

Erziehung

Schlaflose Nächte: Katze miaut nachts

Katzenjammer - deshalb miauen Katzen ständig vor der Tür.

Haltung

Alleine Zuhause: Katzen alleine lassen

Erfahre, wie lange Katzen alleine bleiben können und was es zu beachten gibt.


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen