neue Seite

Katze beschäftigen - sinnvolle Ideen zur Beschäftigung & viele Tipps

Wie kann man Katzen sinnvoll beschäftigen? Besonders Wohnungskatzen leiden oft unter Langeweile. In unserem Beitrag erfährst du, wie man Katzen optimal auslastet, welche Spiele sie lieben und womit Katzen sich am besten selbst beschäftigen können.

Titelbild Katze beschäftigen

♥ Beliebter Beitrag

Katze beschäftigen - sinnvolle Ideen zur Beschäftigung & viele Tipps

Wie kann man Katzen sinnvoll beschäftigen? Besonders Wohnungskatzen leiden oft unter Langeweile. In unserem Beitrag erfährst du, wie man Katzen optimal auslastet, welche Spiele sie lieben und womit Katzen sich am besten selbst beschäftigen können.

Gefällt dir? Teile es mit deinen Freunden!


Aufgrund der Freiheitsliebe der Katze und ihrem Drang nach Unabhängigkeit hält sich in der Gesellschaft beständig die Meinung, es sei nicht nötig, Katzen zu beschäftigen, da sie sich selbst um ihre Unterhaltung kümmern würden. Dabei wird oft nicht bedacht, dass in den letzten Jahrzehnten der Anteil an Hauskatzen gestiegen ist und diese Katzen ihren natürlichen Bewegungstrieb nicht im Freien ausleben können. Abgesehen davon besteht sinnvolle Beschäftigung für Katzen nicht nur aus bloßer körperlicher Aktivität, da nur das Zusammenspiel aus psychischer, kognitiver und physischer Ausgeglichenheit zu einer zufriedenen Katze führt.

Erscheint dir deine Katze des öfteren gelangweilt oder fragst du dich, in welchem Ausmaß und wie du deinen Stubentiger oder auch deinen Freigänger beschäftigen kannst, findest du in diesem Artikel Informationen und Anregungen, wie ihr beiden richtig viel Spaß zusammen haben könnt.

Katzen sinnvoll beschäftigen

Viele Menschen erachten Katzen als sehr pflegeleicht, weil es nicht notwendig ist, sie täglich Gassi zu führen und die Erziehung weitestgehend unkomplizierter ist, als beim Hund, dem das richtige Verhalten im Straßenverkehr und in Gesellschaft gelernt werden muss. Es wird aber unterschätzt, dass Betätigung und Aktivität essenzielle Bestandteile des kätzischen Lebens sind, ohne die das Tier unausgeglichen und unglücklich werden kann.

Tatsächlich sind Katzen sehr feinfühlige Wesen, die sensibel auf kleine Veränderungen im Alltag, Stimmungen der Menschen und tierischer Mitbewohner sowie revierinterne Probleme reagieren. 

Katze mit wird mit Feder beschäftigt

Besonders Wohnungskatzen benötigen regelmäßige Spieleinheiten, bei denen sie ihren Jagdinstinkt ausleben können.

Gefährlich langweilig

Da Katzen ein Ungleichgewicht in ihrem Betätigungsalltag auf sehr unterschiedliche Weisen ausdrücken können, kommt es vor, dass wir ihre Signale missdeuten. Einige Katzen begegnen der Langeweile indem sie den ganzen Tag über schlafen, andere wiederum tigern unruhig herum oder versuchen die Aufmerksamkeit um jeden Preis auf sich zu ziehen. Es ist in jedem Fall wichtig, auf das Bedürfnis der Katze nach mehr oder anderer Beschäftigung einzugehen, da es durch einen Mangel an körperlicher und kognitiver Beschäftigung zum einen zu Übergewicht und Herzproblemen kommen kann, zum anderen aber ein Abfall der geistigen Leistungsfähigkeit und eine verminderte allgemeine Ausgeglichenheit die Folge sein können. Mitunter kann Langeweile sogar akut gesundheitsschädlich werden, wenn sie zum Auftreten des Pica-Syndroms führt, bei dem Katzen allerlei herumliegende Gegenstände fressen. Diese können Verletzungen im Verdauungstrakt provozieren, die, zu spät erkannt, weitreichende Folgen haben können. 

Katze hat Langeweile

Deine Katze scheint gelangweilt? Dann hast du vielleicht einfach noch nicht das passende Spielzeug gefunden.

Gehört deine Katze jedoch eher zu dem Typ, bei dem sich Betätigungsarmut oder ein Gefühl der Vernachlässigung durch getriebenes Verhalten und das Haschen nach Aufmerksamkeit äußert, kann das ungünstig für deine Einrichtung enden, da bei ihren Streifzügen durch die Wohnung das eine oder andere Deko-Stück zu Boden segeln kann.

Auch der provokante Versuch, dich von deiner momentanen Beschäftigung abzuhalten, etwa indem sie sich gezielt auf die Zeitung oder die Tastatur vor dich setzt oder dir so penetrant um die Beine streicht, dass du bei jedem Schritt aufpassen musst, um ihr nicht auf den Schwanz zu treten, kann als Hinweis gelesen werden, dass sich die Katze mehr Beschäftigung wünscht. Es ist ein guter erster Schritt zu erkennen, dass dem so ist, aber, wie kannst du nun adäquat darauf reagieren?

<